offene Walnuss-Schalen
Reife Walnuss in der Schale
Walnuss im Wachstum
Rote Walnuss
Slider

Sychrov Walnussbaum

Rote Kirschnuss Sychrov Tschechien

Diese in Tschechien selektierte Walnussbaum-Sorte blüht relativ spät und ist damit besonders frostunempfindlich. Der Baum ist mittelstarkwachsend und bildet Nüsse, die bis zu 34 mm lang und 25 mm breit sind. Der Baum kann bei tiefer Verzweigung (Schnitt im Juli/ August) jedoch zu kompaktem Wuchs angeregt werden. Der Walnussbaum SYCHROV hat eine gute Beständigkeit gegen Bakterienfäule (Xanthomonas campestris pv. juglandis) und Anthraknose (Gnomonia leptostyla).

Sie können regelmäßig gute Ernten erwarten. Die Früchte reifen im Oktober. Die rot glänzenden frischen Nüsse der sehr seltenen Sorte SYCHROV, dunkeln bei der Trocknung nach. Die gleichmäßig eiförmigen mäßig gefurchten, leicht spitz zulaufenden Nüsse haben ein sehr feines, mildes Aroma. Die Walnuss mit roter Haut und weißem Kern ist sehr dekorativ, so dass sie wenn erhältlich, gerne zu Verzierungszwecken in Konditoreien oder auch auf Wurst- und Käseplatten genutzt wird.

⤷  zum Shop

Walnussbaum Milotai 10

MILOTAI 10 ist eine besonders frostharte Sorte aus Ungarn die zudem kaum anfällig für Krankheiten ist. Der Walnussbaum wächst schwach bis mittelstark und ist spät austreibend und hat eine lange Blühdauer. Ein sonniger Standort sowie ein tiefgründiger Boden, der gut mit Nährstoffen versorgt ist, sind die beste Vorraussetzung, um Ende September eine reiche Walnussernte einfahren zu können. Der Baum ist für den Selbstversorger und den Erwerbsanbau/ Plantagenanbau gut geeignet. Die mittelgroße Nuss, ca. 34 mm hoch und bis 30 mm breit, ist kugelförmig und mit leicht zu öffnender Schale. MILOTAI 10 ist glattschalig und kaum gefurcht, außerdem hat sie einen guten Nahtschluss. Dabei ist die Walnuss vollkernig und löst sich gut aus der Schale. Der Geschmack ist angenehm mild. Die Nuss mit ihrem sehr fetthaltigen Kern, erinnert an die teuren Macadamia-Nüsse. Hoher Ertrag setzt schon nach wenigen Jahren ein. Durch seine lang anhaltende Blüte besteht eine gute Ertragssicherheit.

⤷  zum Shop

Walnussbaum Milotai Baumnüsse

Walnussbaum Ockerwitzer Lange

Walnussbaum Ockerwitzer Lange Walnuss

Diese sehr frosttolerante Walnussbaumsorte kommt aus Dresden, Ockerwitz. Die OCKERWITZER LANGE ist selbstbefruchtend, da männliche und weibliche Blüten sich gleichzeitig entwickeln. Das Wachstum der Walnuss-Pflanze ist kräftig und prägt sich rundkronig aus. Der Walnussbaum hat eine hohe Frosttoleranz, was ihn für höhere Lagen sehr gut eignet. Die großen ovalen Früchte, mit einer ausgeprägten Spitze sind etwas gefurcht und bis zu 5 cm lang bei einer Breite von bis zu 3,6 cm, mit einem Kernanteil von 48%. Ein guter würziger Geschmack sowie der hohe Nährwert zeichnet die OCKERWITZER LANGE aus. Um die Ertragssicherheit und die Ertragsleistung zu erhöhen, empfiehlt sich das Zusammenpflanzen mit der Sorte Seifersdorfer Runde, die zur gleichen Zeit blüht und bestäubt. Sowohl als Einzelbaum, als auch für Baumgruppen in höheren Lagen geeignet.

⤷  zum Shop

Walnussbaum Jupiter

Die Walnusssbaumorte JUPITER ist ebenfalls eine Varietät aus Tschechien. JUPITER ist ein ungewöhnlich fruchtbarer Walnussbaum von mittelstarkem Wachstum, der sich aber sehr opulent mit breiter dichter Krone zeigt. Der Walnussbaum ist spätaustreibend und ist deshalb optimal für Gegenden mit Spätfrösten geeignet. Er ist Tiefwurzler und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Bei unserer veredelten Nussbaum-Sorte stellt sich ab dem 2. - 3. Standjahr Fruchtbildung/ Ernteertrag ein. JUPITER ist eine gute selbstbefruchtende und ertragreiche Walnuss-Sorte und kann in Einzelstellung gepflanzt werden. Die Reifezeit der gut schmeckenden und schön aussehenden (rund, eliptisch) Nuß ist Ende September. Die Walnuss ist mit 4,5cm Länge und einer Breite von bis zu 3,8cm überdurchschnittlich groß, mit eher dünner aber fester Schale. Die Furchung der Schale ist dabei nur mittelstark. Der Kern ist hellgelb und lässt sich leicht aus der Schale auslösen. Der Kernanteil liegt bei stattlichen 51%.

⤷  zum Shop

 

Jupiter Walnussbaum

Walnuss Rote Donaunuss Nr. 1239

Walnussbaum Rote Donaunuss

Die veredelte ROTE DONAUNUSS ist eine sehr selten anzutreffende Walnussbaumsorte und eine ganz besondere Liebhabersorte. Die stark rötlich gefärbte Kernhaut macht sie besonders attraktiv, nicht nur für Konditoren, sondern auch für den normalen Haushalt ist sie eine sehr interessante Walnuss. Der Walnussbaum stammt aus Ybbs an der Donau/ Niederösterreich. In geschützten Lagen weist sie hohe Erträge auf. Der mittelfrüh austreibende und mittel bis starkwachsende Baum bildet eine größere Krone aus und benötigt einen Standraum von ca. 70 Quadratmetern. Die an den Ästen einzeln stehenden Nüsse sind klein bis mittelgroß ca. 36 mm hoch und 30 mm breit länglich oval und etwas zugespitzt. Die Schale ist glatt und dünn, gut knackbar und vollkernig, der Geschmack ist hervorragend. Wegen der rosa bis blutrot gefärbten Kernhaut wird die Rote Donaunuss auch als Blutnuss bezeichnet, sie ist aber auch als  Klon 1239 bekannt. Dieser Walnussbaum wird seit über 100 Jahren erfolgreich in Deutschland gepflanzt, verfügt also über ein lange Tradition.

⤷ zum Shop

Walnussbaum Aufhauser Baden

Der veredelte Walnussbaum AUFHAUSER BADEN (auch Pferdeblutnuss) ist eine Selektion aus Deutschland. Die Liebhabersorte aus dem Süd-Westen der Republik ist mittelstark wachsend, bildet dabei aber eine breite, lockere Krone mit dicken Trieben aus. Walnussbäume werden sehr alt und bilden daher besonders wertvolles Edelholz aus. Der Walnussbaum Aufhauser Baden ist selbstbefruchtend und bildet eine breite, große Krone mit dichten Leitästen und dicken Trieben aus. Ausgewachsen sollte ihm ein Standraum von 80 bis 100 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Die überdurchschnittlich großen Nüsse (bis 5 cm lang und fast 5 cm breit) sind stark furchig, manchmal auch leicht eckig mit leuchtend hellrotem Kern, der die Schale nicht voll ausfüllt. Die Nuss ist gut zu knacken, der Kern ist enorm schmackhaft. Die großen Walnüsse werden gerne zu Dekorationszwecken verwendet. Auch zum Garnieren in der Konditorei sind die rotkernigen Früchte sehr begehrt. Wegen der Fruchtgröße auch zum Basteln, z.B. als Weihnachtsbaumschmuck, beliebt.

⤷  zum Shop

 

Aufhauser Baden Walnuss

Walnuss Seifersdorfer Runde

 

Walnuss Seifersdorfer Runde - Baumnuss

Die SEIFERSDORFER RUNDE stammt aus Dresden/ Deutschland und zeichnet sich durch einen aufrechten, mittelstarken Wuchs aus. Der Walnussbaum ist sehr krankheits- und winterfrostbeständig und e  reicht eine Wuchshöhe von 5m - 8m. Er treibt früh bis mittelfrüh aus, in höheren Lagen später. Die SEIFERSDORFER RUNDE ist zum Anbau in höheren Lagen sehr geeignet. Männliche und weibliche Blüten blühen fast gleichzeitig, weshalb eine Selbstbestäubung fast immer gegeben ist. Die Früchte die Ende September Anfang Oktober reif sind, sind kugelig bis leicht oval, mittelgroß ca. 38 mm lang und bis zu 33 mm breit. Die Walnüsse haben eine glatte, dünne und helle Schale, die leicht zu knacken ist. Der Kern füllt die Walnuss-Schale gut aus, löst sich leicht von ihr und der exzellente aromatische Geschmack begeistert jeden Walnussbaum-Kenner.

⤷  zum Shop

Zahlungsarten

paypal

vorkasse ueberweisung

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht!

iphone26
+49 (0)40 8991698 (9:30 - 18:00)
map32

Stutsmoor 42, 22607 Hamburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok