Geöffnete Walnüsse mit und ohne Kern vom Walnussbaum
Reife Walnuss in der Schale
Walnuss im Wachstum
Rote Walnuss
Walnuss-gesund-1200-3251.jpeg
Walnuss_in_grüner_Fruchtschale2.jpg
Walnussbaum-1200-3251.jpeg
Walnuss-Kern-Hamburg-1200-3251.jpeg

Spreewalder Walnuss Nr. 286

Walnussfrüchte, Spreewalder Walnuss Nr 286

Der Sämling Spreewalder Walnuss Nr. 286 wurde zufällig in Straupitz/ Spreewald gefunden und wegen seiner hervorragenden Eigenschaften als Sorte Nr. 286 weiter kultiviert. Der Baum ist sehr winterhart und recht früh austreibend. Außerdem ist er selbstbestäubend und kann daher auch als Solitär in einem Garten stehen. Der Baum ist fruchtbar und mit zuverlässig hohem Ertrag. Der mittelfrühe Austrieb der Blüte kann bei Spätfrösten in seltenen Fällen zu Ausfällen führen. Die Blätter sind auffallend gesund. Blattkrankheiten sind selten.

Wegen der sehr schmackhaften Nussfrüchte ist die Spreewalder Walnuss eine der beliebtesten Sorten für den plantagenmäßigen Anbau in Deutschland. Auch die reichen und regelmäßigen Erträge sind für den Erwerbsanbau wichtig und mit diesem veredelten Walnussbaum gegeben. Die ovalen, sehr ölhaltigen Walnüsse werden mittelgroß, 3,8 cm lang und über 3 cm breit. Die Nüsse können bis zu einem Jahr problemlos eingelagert werden.

⤷  Spreewalder Walnuss Nr. 286 - Im Shop bestellen

Geschlitztblättrige Walnuss

Walnussbaum Geschlitztblättrige Walnuss | Park-  und Zierbaum

 

Der Walnussbaum GESCHLITZTBLÄTTRIGE WALNUSS (Juglans regia „Laciniata“) ist die ideale Wahl für Liebhaber von kleineren Bäumen. Unsere veredelte Sorte ist ein guter Park- & Zierbaum und besticht durch ihr eingeschnittenes Blattwerk, was sie nicht unmittelbar als Walnusssorte erkennbar macht. Die langsam wachsenden Walnussbäume erreichen eine eher geringe Höhe von nur rund 4 - 6 Meter und eigenen sich damit gut für den kleineren Hausgarten.

Unsere veredelte Sorte trägt in der Regel bereits nach 2-3 Jahren Nussfrüchte. Die Baumnüsse sind dabei eher klein bis mittelgroß, beinahe rund in ihrer Form, jedoch mit dem typisch nussigen Geschmack, sehr aromatisch und süßlich beim Genuß. Eine schöne, dekorative Solitärpflanze, die selbstfruchtbar ist und sonnige bis halbschattige Standorte bevorzugt. Die Walnussernte, der auch als Thalwiler Walnuss bezeichneten Sorte, liegt Ende September bis Anfang Oktober. Die Sorte kann problemlos bis in den Dezember gepflanzt werden.

 

⤷  GESCHLITZTBLÄTTRIGE WALNUSS - Im Shop kaufen

 

 

Moselaner Walnuss Nr. 120

Moselaner Walnuss Nummer 120, Rheinland-Pfalz

 

Die Moselaner Walnuss Nr. 120 hat ihren Ursprung in Deutschland und kommt aus Güls (Rheinland-Pfalz) an der Mosel. Entsprechend ist der Baum an hiesige Lagen gut gewöhnt und kann sowohl im  Flachland als auch im Mittelgebirge wachsen. Der veredelte Walnussbaum ist starkwüchsig und treibt recht spät Ende Mai aus, so dass der Baum kaum spätfrostgefährdet ist. Der Nussbaum kommt im Gegensatz zu anderen Sorten sowohl mit lehmigen, normalen und auch sandigen Böden gut zu recht.

Die großen Nuss-Früchte reifen ab Ende September bis in den Oktober hinein. Ihr Kernanteil liegt mit 49% überdurchschnittlich hoch. Die große Walnuss wird bis 4,5 cm lang und über 3,5 cm breit. Der gold-gelbfarbende Kern füllt die Schale komplett aus und ist süßlich aromatisch. Sie zählt zu den besten deutschen Walnüssen und ist insbesondere für den Erwerbsanbau geeignet, da der Ertrag regelmäßig hoch ausfällt, sofern Fremdbefruchtung sichergestellt wird!

Die Moselaner Walnuss Nr. 120 sollte nach der Ernte getrocknet werden. Gut gelagert gewinnt sie an Bitterstoffen, was ihren Geschmack weiter verfeinert und vertieft.

Moselaner Walnuss Nr. 120 - Im Shop bestellen

Walnuss Schwarzenbeker Schnabelnuss

SCHWARZENBEKER SCHNABELNUSS - Walnussernte Schleswig Holstein

 

Die kleineren bis mittelgroßen Früchte der norddeutschen Walnuss-Sorte SCHWARZENBEKER SCHNABELNUSS sind an ihrer Form gut zu erkennen. Die etwas wulstige Trennschicht zwischen beiden Walnusshälften haben die Form eines Schnabels und sie verleiht der Nuss eine besondere Festigkeit. Sie lässt sich mit einem Nussknacker zwar problemlos öffnen, allerdings ist das von Hand – wie bei manchen anderen Sorten – eher schwierig.

 

Der Kern der SCHWARZENBEKER SCHNABELNUSS füllt die Schale gut aus und lässt sich gut entnehmen. Hervorragend ist der süßliche, nussige Geschmack. Der reich fruchtende Walnussbaum weist einen gesunden Wuchs auf und erreicht im Laufe der Zeit eine erhebliche Größe stattlicher Krone, die 80 bis 100 qm überdecken kann.

 

Kurmarker Walnuss Nr. 1247

Kurmarker Walnuss Nr. 1247, Brandenburg/ Polen

Die KURMARKER WALNUSS NR. 1247 stammt aus der Kurmark (Chur Mark) an der heutigen Grenze zu Polen. Der mittel bis stark wachsende Baum treibt früh aus und bildet eine große, breite Krone. Die Blüte erfolgt recht früh, insbesondere bei sonnigen Standorten. Seine gute Stammbildung und gute Holzausreifung, sowie der frühe Triebabschluss machen die veredelte KURMARKER WALNUSS NR. 1247 gerade auch für die Holz-Produktion sehr interessant, denn gutes Walnussholz und Wurzelholz sind sehr begehrt.

Der Walnussbaum ist selbstbefruchtend, anspruchslos und sehr winterhart. Nur in jungen Jahren ist ein Schutz vor Spätfrösten ratsam. Bei einer Wuchshöhe von bis zu 25 Metern sind große Gärten, Parkanlagen, Wälder und Freiflächen ideal. Der Baum ist gegenüber anderen Sorten recht raumgreifend.

Schon ab Anfang bis Mitte September reifen die mittelgroßen, etwas spitz zulaufenden Nüsse mit hervorragendem Geschmack und einem Kernanteil von 44%. Eine feine Walnuss, die ein gesunder Leckerbissen ist. Voll mit Vitaminen, Magnesium, Eisen, Kalium und ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, ideal zum Backen und Verfeinern von Speisen.

⤷  KURMARKER WALNUSS NR. 1247 - Im Shop bestellen

Riesenpilar - Finkenwerder Schälnuss

Finkenwerder Schälnuss Riesenpilar, Niedersachsen-Hamburg

 

 

Der Walnussbaum RIESENPILAR (Finkenwerder Schälnuss) ist eine Selektion aus Hamburg-Finkenwerder. Der Baum ist eine stark wachsende Pflanze, der Standortflächen von 60-80qm benötigt. Die Walnüsse dieser Sorte weisen meist eine Größe von sieben bis acht Zentimetern auf und ist damit defintiv eine echte Riesenwalnuss.

Ihre wulstigen, deutlich gezeichneten Schalenhälften sind bei Reife leicht zu öffnen, der Kern kann dann in seiner Gesamtheit entnommen werden. Wird die dünne pergaminartige Haut der Frucht entfernt („geschält“) kann der wohlschmeckende Kern direkt verzehrt werden. Er füllt die Nuss nicht vollständig aus, daher muss eine sorgfältige Trocknung erfolgen. Im Übrigen eignet sich diese Walnuss aufgrund ihrer Größe und ihrer interessanten Oberfläche hervorragend zu Bastelarbeiten und zur Herstellung von Weihnachtsschmuck.

⤷  RIESENPILAR - Im Shop kaufen

Geisenheimer Walnuss Nr. 26

Walnussplantage Norddeutschland mit Geisenheimer Walnuss Nr. 26

Die GEISENHEIMER WALNUSS Nr. 26 stammt aus dem schönen Geisenheim am Rhein. Sie zählt seit gefühlten ewigen Zeiten zu den besten Walnüssen und wird bis heute häufig zum Anbau empfohlen. Der Walnussbaum mit kompakter jedoch verhältnismäßig kleiner Krone wächst mittelstark bis schwach. Die veredelte GEISENHEIMER WALNUSS Nr. 26 ist auch für langsam abtrocknende Standorte und Höhenlagen bis zu 700 Metern geeignet. Der Baum ist robust und wenig anfällig für  Pilzkrankheiten. Der Austrieb erfolgt spät, daher gehört sie zu den wenigen Sorten, die als nicht für Spätfrost gefährdet gilt.

Der hochstämmige Baum ist wegen der sicheren, reichen Fruchtbildung und der sehr schmackhaften Nüsse sowohl für Hausgärten als Solitär, als auch für den Erwerbsanbau zu empfehlen. Die Schale ist dünn (Papiernuss), wobei der Kern die Schale völlig ausfüllt und sich gut aus ihr lösen läßt. Ihr Kernanteil beträgt sehr gute 47%. Die Geisenheimer Walnuss Nr. 26 gilt als die wohlschmeckendste Walnuss für den Frischverzehr mit sehr guter Fruchtqualität. Die Erntezeit liegt zwischen Ende September und Anfang Oktober.

⤷  GEISENHEIMER WALNUSSNr. 26 - Im Shop bestellen

 

Finkenwerder Deichnuss Royal -S-

Die FINKENWERDER DEICHNUSS ROYAL (S) wurde auf der Hamburger Elbinsel Finkenwerder gezüchtet. Mit sieben Zentimetern Nussgröße - manchmal auch mehr - handelt es sich um eine besonders großfruchtige Nuss, deren Kern, im Gegensatz zu anderen besonders großen Nüssen, die Schale gut ausfüllt - ein hoch zu bewertendes Qualitätsmerkmal. Solche Nüsse lassen sich wesentlich besser trocknen und lagern, als solche, deren Kern die Schale nicht ausfüllt.

Die Sorte ist zudem reichtragend. Die Riesenwalnuss ist von einem angenehm nussigen Geschmack. Bei Bewertung der Sorte nach den Kriterien der Schweizer Rangliste der Nusssorten, würde sie an vorderster Stelle stehen. Die FINKENWERDER DEICHNUSS ROYAL (S) ist zum Sortenschutz angemeldet. Der Baum zeigt einen gesunden Wuchs, ist vital und klimatisch robust, sowie unanfällig gegenüber Krankheiten. Als Einzelbaum mit seinem schönen Habitus ist er eine wahre Zierde in jedem Garten oder Hof! Im übrigen ist der Baum auch hervorragend für den Erwerbsanbau geeignet.

⤷  FINKENWERDER DEICHNUSS ROYAL (S) - Im Shop kaufen

 

Walnussbaum Finkenwerder Deichnuss Royal S, Hamburg-Mitte

 

 

 

Zahlungsarten

paypal

vorkasse ueberweisung

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht!

iphone26
+49 (0)40 8991698 (9:30 - 18:00)
map32

Stutsmoor 42, 22607 Hamburg

 Suedflora Obstbäume und Obststräucher online im Shop kaufen Logo  facebook logo
suedflora.de  

  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.