Haselnuss im Wachstum
Zahlreiche Früchte des Haselnussbaums ungeordnet auf einer Leinendecke
Frisch geerntete Haselnüsse
Haselnuss-Strauch-1200-3251.jpeg
Haselnuesse-1200-3251.jpeg
Haselnusse-1200-3251.jpeg

Hallesche Riesen Haselnuss

Hallesche Riesen Haselnussbaum

Der veredelte Haselnussbaum HALLESCHE RIESEN macht bereits durch seinen starken Wuchs und sein attraktives Blattwerk auf sich aufmerksam. Seinen Namen hat er jedoch wegen der breiten, kegelförmigen und großen, beinahe riesigen, Nüssen erhalten.

Die Sorte kann Wuchshöhen von über 5 Metern erreichen, liebt sonnige bis halbschattige Lagen sowie gut durchlässige, nährstoffreiche, aber auch sandige Böden mit normaler Bodenfeuchte. Die Pflanze ist grundsätzlich genügsam, freut sich aber, wenn immer mal Kompost und Dünger zugeführt werden und alle drei Jahre ein Auslichtungsschnitt erfolgt.

Die männlichen Blüten der Haselnuss HALLESCHE RIESEN sind von rot-brauner Farbe. Die Früchte des Haselnussbaums reifen im September. Die sehr großen Nüsse sind hell bis dunkelbraun gefärbt. Die Pflanze ist reichtragend, trotzdem können Erträge durch Fremdbestäubung noch gesteigert werden. Zum Beispiel durch die Beipflanzuung einer Webbs Preisnuss. Auch wenn andere Sorten denkbar sind, konnten wir in dieser Kombination die besten Ergebnisse erzielen.

⤷  HALLESCHE RIESEN - Im Shop bestellen

 

Bergeri Haselnussbaum

Haselnussbaum Bergeri - Corylus avellana

 

Den Haselnussbaum BERGERI zeichnet sowohl sein sehr hoher Ertrag, als auch seine anmutige Erscheinung aus. Eine Kombination die ihn für uns zu einer echten Empfehlung macht. BERGERI (Corylus avellana) wächst als breiter, mehrstämmiger Großstrauch. Die Pflanze schätzt zwar sonnige Standorte mit durchlässigem, nährstoffreichem Boden, ist aber insgesamt eher als anspruchslos zu beschreiben. Sie ist sowohl windfest als auch schattenverträglich und weist eine gute bis sehr gute Frosthärte auf. Um den Flachwurzler anzuregen in tieferen Erdschichten Wasser zu ziehen, sollten Sie ihn besser nur selten intensiv tränken, grundsätzlich benötigt die Pflanze eher durchschnittliche Wassermengen.

Schneiden Sie ihn im Vorfrühjahr kräftig zurück, erhalten Sie dadurch seine Buschigkeit und erreichen, dass die Hasel in der kommenden Saison noch mehr gelbe, in Kätzchen angeordnete Blüten, hervorbringt. Sie erscheinen von März bis April.

Seine reichhaltigen Früchte sind länglich und bis 25 mm groß. Das dunkelgrüne Blattwerk des Haselnussbaums färbt sich zum Herbst gelb. Die gelben Kätzchen hängen im Frühjahr prachtvoll und in großer Anzahl ausdrucksstark an den Ästen. BERGERI wird meist als Solitär gepflanzt, da der Baum schlicht ein sehr schönes Ziergehölz darstellt.

⤷  BERGERI - Im Shop kaufen

Gunslebert Haselnussbusch

Haselnusssbusch Gunslebert - Kompakter Busch

 

Wenn Sie mit Haselnusssträuchern bislang nicht vertraut sind, dann ist der Haselnussbusch GUNSLEBERT (Corylus avellana) ein einfacher und guter Ausgangspunkt. Die Haselnuss-Sorte wächst als ein breiter, mehrstämmiger Großstrauch und ist eine relativ neue Züchtung. Das Gehölz ist dabei recht anspruchslos, dennoch sollten auch hier grundsätzliche Fehler vermieden werden.

Wie viele Haselnusspflanzen schätzt auch diese einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Gönnen Sie dem Baum Platz zum wachsen, er erreicht oft eine Höhe von über 6 Metern und kann bis zu 8 Meter breit werden! GUNSLEBERT schätzt gut durchlässige, nährstoffreiche Böden. Mit Mehrnährstoffdüngern und/ oder kali- und magnesiumhaltigen Düngern, können Sie den Ertrag weiter steigern!

Der veredelte Haselnussbaum GUNSLEBERT produziert große runde leckere Haselnüsse - deutlich größere als die traditionelle Baum-Hasel. Die Sorte blüht ab Februar. Die Früchte werden im September/ Oktober geerntet. Die Nüsse sind sehr gut zu lagern und lassen sich beim Verarbeiten auch leicht aus der Schale entnehmen. Die Nusskerne schmecken besonders intensiv nach Haselnuss, ein echtes Geschmackserlebnis das Sie hier erwartet. Für besonders gute Ernten empfehlen wir einen weiteren Bestäubungspartner zu pflanzen, idealerweise eine der Sorten Cosford oder Lange Tidling Zellernuss

⤷  GUNSLEBERT - Im Shop bestellen

AUREA Goldhasel - Haselnussbaum

Goldhasel Aurea Haselnuss - Corylus avellana

 

Die Goldhasel AUREA ist eine recht seltene Varietät der heimischen Haselnuss, die leuchtend gelb-golden austreibt. Ihre markante Blattfärbung und ihre relative Schwachwüchsigkeit gegenüber der Wildform, machen sie zu einer ganz besonderen Sorte. Ihre frühe Blüte ist eine wertvolle Bienenweide.

Die Goldhasel AUREA erreicht eine Gesamtwuchshöhe von 2,5 - 4 Metern und eine Breite von 2 - 3 Metern. Das Blätterwerk hat im Austrieb ihre typische und namensgebende goldgelbe Farbe, das im Sommer vergrünt. Ehe die Pflanze im Herbst ihre Blätter fallen lässt verfärbt sich das Laub nochmals gelb. Die enthaltsame und winterharte Goldhasel hat keine besonderen Ansprüche was den Boden betrifft, ist jedoch salzempfindlich. Allzu intensive Sonneneinstrahlung verträgt sie weniger gut und kann zu Blattbrannt führen.

Die Kätzchen sind auffallend gelb, die weiblichen Blüten leuchtend rot. Die gelben Blütenkätzchen erscheinen vor dem Blattaustrieb ab Ende Februar, die Ernte der Haselnüsse erfolgt von September bis Oktober. Als kontrastreicher Zierstrauch gewinnt die Goldhasel besondere Aufmerksamkeit bei Anpflanzung von rotlaubigen Gehölzen. Ihre Nüsse sind essbar, wobei der Nussertrag erheblich geringer ausfällt, als bei Ertragssorten wie der Webbs Preisnuss oder der Nottinghams Frühe.

⤷  AUREA - Im Shop kaufen

Haselnussbusch Ennis

ENNIS - Corylus Ennis Haselnussbaum

Der Haselnussstrauch ENNIS kann getrost als eine Riesen-Haselnuss oder Jumbo-Nuss mit überdurchschnittlich hoher Ausbeute beschrieben werden. Die Haselnuss 'ENNIS' (Corylus avellana) wächst stark als breiter, mehrstämmiger Großstrauch. In sonniger bis schattiger Lage, sollte die Pflanze in durchlässigen, nährstoffreichem Böden eingepflanzt werden, wo sie dann eine Höhe von über 6 Metern erreicht. Der Haselnussbaum braucht auch Raum zur Entfaltung und erreicht eine Ausdehnung von 5-7 Metern. Dieser Flachwurzler verfügt über eine bemerkenswert gute Frosthärte.

Der dichte Haselnussbusch ENNIS bringt ab März gelbe Kätzchen hervor. Die Nussschale ist hellbraun mit auffällig dunklen Streifen. Die Haselnüsse können für eine Vielzahl von Getreide- und Brotaufstriche verwendet werden und haben einen besonders hohen Nährwert, einen sehr hohen Fettgehalt, etwas Vitamin E und viele Ballaststoffe.

Die Riesen-Haselnuss wiegt immerhin rund 4 Gramm. Der Kernanteil beträgt fast 50%, was für Haselnüsse sehr hoch ist. Ihr Geschmack ist hervorragend aromatisch und macht diesen Haselnussstrauch zu einer vielgefragten Nutzpflanze.

⤷  ENNIS  - Im Shop bestellen

Maxima Purpurea Bluthasel / Haselnuss

Bluthasel Maxima Purpurea Haselnuss

 

Der Haselnussbaum MAXIMA PURPUREA ist auch als Bluthasel bekannt. Sie ist eine rotlaubige Zierform der Lamberts-Nuss oder auch Lamberts-Hasel. In Botaniker-Kreisen wird auch oft von ihr als Corylus maxima 'Purple Filbert' gesprochen. Die großen runden bis 10 cm breiten Blätter besitzen eine wunderschöne dunkel-lila Farbe, ältere Blätter erscheinen in einem Rubinrot. Im März sind die 5 cm langen, männlichen roten Kätzchen mit rotem Blütenstaub zu sehen. Die frischen Austriebe sind leuchtend rot. Eine Pflanze, deren hoher Zierwert jeden in seinen Bann schlägt und eine Augenweide in jedem Garten ist. 

MAXIMA PURPUREA wächst als ein mittel hoher Strauch, der eine Höhe von ca. 2-4 Metern erreicht (Breite 2-3 Meter). Seine Blätter sind im Austrieb leuchtend rot und den Sommer über konstant schwarz rot. Die Bluthaselnuss gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Der robuste und anpassungsfähige Zierstrauch bevorzugt feuchte bis trockene, nahrhafte Böden. Der Jahreszuwachs beträgt in etwa 40-60 cm. Um die Wuchskraft und Blühfreudigkeit der Bluthasel weiter zu optimieren, wird die Pflanze alle 3-5 Jahre eine Hand breit über dem Boden zurückgeschnitten.

Achten Sie bitte auf eine regelmäßige Bewässerung, um lange viel Freude an dieser Pflanze zu haben. Einen besonderen Winterschutz benötigt die MAXIMA PURPUREA dafür nicht. Sie übersteht spielend Temperaturen von deutlich unter -10°C.

Eine bessere Bestäubung wird für die MAXIMA PURPUREA erreicht, wenn zwei verschiedene Haselnuss-Sorten gepflanzt werden. Die Pflanze schenkt feine Nüsse mit einem ausgezeichneten Geschmack, die besonders zum frischen Verzehr geeignet sind.  

⤷  BLUTHASEL MAXIMA PURPUREA - Im Shop kaufen

Cosford Haselnussbaum

Haselnuss Cosford

 

COSFORD wurde in England zu Beginn des 19. Jahrhunderts entdeckt. Der 3 - 4m hohe Nussbaum gilt als eine der besten Haselnussbaum-Sorten, die wegen ihrer köstlichen und hauptsächlich großen Nüsse angebaut werden. Die wohlschmeckenden großen Früchte sind länglich gerieft, groß und hellbraun. Die gelb-grünen männlichen Kätzchen blühen gewöhnlich schon im Januar. Die Blätter sind frischgrün, breit oval oder rund, an den Rändern gezackt.

Die Früchte der früh- und reichtragenden Sorte COSFORD sind Mitte bis Ende September reif. Ein Fruchtstand besteht aus 2 bis 5 Haselnüssen, sind also besonders ertragreich. Die Nüsse sind gesund, enthalten Mineralien und Proteine, die für Sportler, Heranwachsende und Rekonvaleszenten wichtig sind. 100g frische Nüsse enthalten 13g Eiweiß, 61g Fett, 13,7g Kohlenhydrate und 3,5g Ballaststoffe. Der veredelte COSFORD Haselnussbaum wird fast überall wachsen. Ideal sind fruchtbare, gut durchlässige, kalkhaltige Böden für sehr hohe Ernten. COSFORD ist eine vollkommen winterharte Haselnuss-Sorte bis -34 ° C.

 _____

Generell benötigt die Haselnuss für einen reichen Blüten- und Fruchtstand einen eher sonnigen Standort. Schattige Lagen führen in aller Regel zu niedrigeren Ernten und zu kleineren Nüssen. Obgleich sich ein Haselnussbaum recht schnell und gut an seine Umgebung anpassen kann, sollte der Boden doch idealerweise eine tiefgründige, humushaltige und mäßig feuchte Erde enthalten. In Mittelgebirgslagen können die Sträucher bis auf eine Höhenlage von 500 Meter angebaut werden, bevorzugt wird jedoch der gewässernahe Standort bei einer höheren Luftfeuchtigkeit.

Beim Plantagenanbau und in größeren Gärten sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanzabstände in der Reihe drei bis vier Meter, von Reihe zu Reihe fünf bis sechs Meter betragen. Auf idealen Böden sollten generell größere Baumabstände gewählt werden, während auf leichteren Böden auch enger gepflanzen werden kann. Bei der Pflanzung von Einzelsträuchern sollte die Pflanzgrube etwa 50 mal 50 Zentimeter groß und 40 Zentimeter tief sein. Haselnusssträucher wurzeln flach, daher die nur geringe Pflanztiefe. Die beste Pflanzzeit ist der Monat November.

Jungpflanzen sollten eher zurückhaltend gedüngt werden, sonst wachsen sie zu stark. Das Holz ist dann weniger frosthart und verzögert die Ernte unnötig. Die Zugabe von Kompost im Frühjahr ist zur Nährstoffversorgung vollkommen ausreichend. Darüber hinaus verlangt die Haselnuss nicht viel Pflege: Man sollte den Haselnussstrauch lediglich gegen allzu intensive Trockenheit schützen und ggf., wie im Sommer 2018 notwendig, gut wässern, damit die halbreifen Früchte nicht vorzeitig vom Baum fallen.

⤷  COSFORD - Im Shop bestellen

Zahlungsarten

paypal

vorkasse ueberweisung

Kontakt

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht!

iphone26
+49 (0)40 8991698 (9:30 - 18:00)
map32

Stutsmoor 42, 22607 Hamburg

 Suedflora Obstbäume und Obststräucher online im Shop kaufen Logo  facebook logo
suedflora.de  

  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.